Rekonstruktion & Denkmalschutz

Besser als das Original

Im Gegensatz zum Neubau, in dem das Bauwerk relativ unbefangen und uneingeschränkt entwickeln werden kann, ist die Rekonstruktion, insbesondere die von denkmalgeschützter Gebäuden, komplexer. Mit einer qualifizierten Baufirma, wie der TERPE BAU GMBH, an Ihrer Seite sind Sie auf alle Eventualitäten vorbereitet.

Vorgehen

Bevor aufgebaut werden kann, ist das Gebäude zunächst zu entkernen, wobei zwischen Erhaltens- und Nicht-Erhaltenswertem unterschieden werden muss.

Kann schließlich mit dem eigentlichen Bauen begonnen werden, ist auf dass, was man vorfindet, in vielfältiger Weise Rücksicht zu nehmen. Gleichzeitig ist jeder Bestandsbau im Rahmen der Rekonstruktionsarbeiten der vorgesehenen neuen Nutzung anzupassen:

  • Alte und neue Baustoffe und Bautechniken sind verträglich miteinander zu kombinieren.
  • Häufig ist das Tragwerk zu verändern da zum einen die Neuanordnung und -aufteilung der Räume die statischen Gegebenheiten übersteigt und sich andererseits eine neue Raumanforderungen an die künftige Nutzung des Gebäudes stellt.
  • Den neuen gesetzlichen Sicherheitsstandards beispielsweise des Brandschutzes muss das Gebäude künftig genügen.
  • Nicht zuletzt hat das Gebäude den Ansprüchen seiner künftigen Nutzer an Komfort zu entsprechen, insbesondere in den Bereichen Klima-, Elektro- Lüftungs- und Sanitärtechnik.

An dieser kurzen Darstellung kann man bereits erkennen, welche Herausforderungen jede Gebäuderekonstruktion darstellt, um das Schützenswerte zu erhalten und eine moderne Nutzung zu ermöglichen.

Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Bereich auf zahlreiche Referenzobjekte verweisen können.

Möchten Sie Beratung und Kalkulation für Ihr Bauvorhaben?
Unsere Technologen beraten Sie gern bei einem Termin.Anfragen